Beitragssuche

Besucher

Gesamt:
3607145

Grußworte zum Jahreswechsel

Das Jahr 2016 geht zu Ende. Was war es für ein Jahr?
Es war unter anderem gekennzeichnet durch eine Zuspitzung der militärpolitischen Lage zwischen den USA, der EU und der NATO einerseits und Russland anderseits.
Die Großmächte konnten sich nicht über die Beilegung der Konflikte in Syrien und in der Ukraine auf diplomatischem Wege einigen. Zu unterschiedlich sind die Interessen.
Weiter angeheizt wurde die Lage durch die Beschlüsse der NATO - Ratstagung in Warschau über die Stationierung von vier NATO - Bataillonen in den Baltischen Republiken und in Polen sowie den Ausbau des Raketenabwehrsystems unter Ausschluss Russlands und der Beschlüsse der Regierungschefs der EU zur Schaffung einer Europaarmee.
Auch die Stationierung von USA-Streitkräften in Norwegen wird von Russland als eine Bedrohung empfunden.
Gegenmaßnahmen Russlands sind eine logische Folge.
Es wird Zeit, dass die Westmächte begreifen, dass Sicherheit und die Lösung globaler Probleme nur unter Einbeziehung Russlands möglich sind.

Im Jahre 2016 haben uns bedeutende Persönlichkeiten verlassen:

Der Revolutionsführer Kubas, Fidel Castro. Er hat nicht nur Kuba geprägt. Er hat Südamerika verändert. Er hat dem größten kapitalistischen Staat der Welt, den USA, die Stirn geboten und ihre Politik ad Absurdum gebrandmarkt und sie zu einer Änderung gezwungen. Seine Verdienste sind unauslöschlich. Die Geschichte wird seine Leistungen würdigen.

Die Ministerin für Volksbildung der DDR Margot Honecker. Sie verstarb im chilenischen Exil. Sie hat das Bildungssystem der DDR geprägt und zu einem der Fortschrittlichsten der Welt entwickelt. Die Mehrheit von uns war Nutznießer dieses Bildungssystems.

Der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung der DDR und Chef der Landstreitkräfte Generaloberst Stechbarth. Er war ein national und international geschätzter Militär.
Er hatte große Verdienste an der Entwicklung der Nationalen Volksarmee zu einer modernen Armee. Die Angehhörigen der Nationalen Volksarmee werden ihn nicht vergessen.

Wir denken auch an den ersten Präsidenten des Traditionsverbandes Nationale Volksarmee Oberstleutnant a. D. Gürgen.
Er hat neben anderen große Verdienste an der Gründung unseres Verbandes.

Unser Verband ist im Jahr 2016 weiter gewachsen. In 11 regionalen Gruppen und mit 13 korporativen Mitgliedern leisten wir in unseren Einzugsbereichen eine aktive Arbeit.
Die Zusammenarbeit mit den im OKV verbundenen Organisationen und mit dem Verband der Veteranen der Gruppe der Streitkräfte in Deutschland wurde weiter gefestigt.
Mitglieder unseres Verbandes sind in zahlreichen Veranstaltungen zu militärpolitischen Fragen aufgetreten und haben den Aufruf "Soldaten für den Frieden" weiter popularisiert.
Unsere Regionalgruppen haben gemeinsam mit ISOR, der GRH und Rotfuchs interessante Veranstaltungen zu aktuellen Themen durchgeführt.
Höhepunkte waren auch die von uns organisierte Festveranstaltung zum 60. Jahrestag der Gründung der NVA, die lange in Erinnerung bleiben wird, und die Veranstaltung zum 70. Jahrestag der Grenzpolizei/Grenztruppen der DDR, an der wir beteiligt waren.
Am 07. November 2016 konnte die Gedenktafel für den hervorragenden Aufklärer und Helden der Sowjetunion Dr. Richard Sorge erneut geweiht werden. Das war eine wichtige Maßnahme der Traditionspflege, die ohne die Spenden unserer Verbandsmitglieder nicht möglich gewesen wäre.
Dafür herzlichen Dank.

Vorstand und Ältestenrat des Verbandes zur Pflege der Traditionen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR wünschen den Mitgliedern unseres Verbandes, allen ehemaligen Angehörigen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR sowie der anderen bewaffneten Organe der DDR und ihren Familienangehörigen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und im neuen Jahr stabile Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

 

Theodor Hoffmann                                                                                         Manfred Grätz
Admiral a.D.                                                                                                  Generalleutnant a.D.

Unsere Webseite verwendet für die optimale Funktion Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.