Textsuche

Besucher

Gesamt:
788042

Nachruf
für Oberst a.D. Walter Schäfer



Wir, die Genossen der Regionalgruppe Potsdam, trauern um unseren Genossen, Freund und Kampfgefährten

Oberst a. D. Walter Schäfer

18.10.1922 - 21.04.2018


Mit ihm verlieren wir einen Genossen und Offizier, der mit großem Engagement seine Auf-gaben in den Landstreitkräften der Nationalen Volksarmee erfüllte und sich durch seine beharrliche Arbeit großes Ansehen erwarb.

Walter Schäfer gehörte der Generation an, die als Jugendliche bereits den Schrecken des Krieges erlebte und sich deshalb nach Kriegsende für eine friedliche, bessere Zukunft unseres Landes einsetzte.

Folgerichtig trat er deshalb frühzeitig in die bewaffneten Organe der jungen Republik ein, um für den friedlichen Aufbau den Frieden in unserer Heimat zu sichern. Seine Lebensstationen waren Erfurt, Leipzig und vor Allem Potsdam.

Anfang der 70 er Jahre besuchte er die Militärakademie des Generalstabes der UdSSR als militärpolitischer Kader. Seine letzte Dienststellung in der NVA war die des Stellvertreters des Chef des Wehrbezirkskommandos Potsdam für Politische Arbeit.

Nach seiner Entlassung im Alter von 60 Lebensjahren aus dem aktiven Wehrdienst der NVA engagierte er sich für die Nachwuchsgewinnung, besuchte Truppenteile und Einheiten, sprach auf Foren und organisierte Treffen mit den Waffenbrüdern.

Genosse Walter Schäfer war Gründungsmitglied des Verbandes zur Wahrung der Traditionen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR. Durch seine Aktivitäten hat er wesentlich zur Entwicklung unserer Regionalgruppe und damit des Verbandes beigetragen.

Wir, die Mitglieder der RG Potsdam werden das Andenken an unseren Genossen Oberst a.D. Walter Schäfer als Soldat für den Frieden stets in Ehren halten und bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie.

Im Namen aller Genossen der Regionalgruppe Potsdam

Der Vorstand