Beitragsseiten

 

 

 

 

 

Anhang

Im Grenzsicherungsorgan der SBZ und DDR dienten ca. 505 000 Frauen und Männer.

An der gesamten Demarkationslinie und späteren Staatsgrenze der DDR wurden

zwischen 1946 und 1989 295* Personen tödlich verletzt,
davon durch Schusswaffenanwendung 237*
durch Minen 33*
Grenzer im Dienst 25*
übrige Todesfälle 126*



Von der deutschen Justiz wurden gegen ex DDR-Bürger ca. 85 000**

Ermittlungsverfahren eingeleitet:
 

betroffen waren ca. 105 000** Personen
Anklage erhoben wurde in 1 636** Fällen gegen 1 540** Personen
verurteilt wurden 786** Personen
davon 249** Grenzer



*   ZERV- Jahresbericht 2000
** GRH 2009

 

Unsere Webseite verwendet für die optimale Funktion Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.