8. Mai 2019
74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

35 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Havelberg – darunter 21 Mitglieder unserer Pionierkameradschaft – hatten sich am Ehrenmal für die in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges in der Elb-Havel-Region gefallenen sowjetischen Soldaten und Offiziere eingefunden. Mit einer Kranzniederlegung und einer Minute des stillen Gedenkens wurde an ihren Kampf zur Zerschlagung des deutschen Faschismus und zur Befreiung der Völker vom faschistischen Joch erinnert. Traditionell fand diese Gedenkveranstaltung gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Havelberg, Bernd Poloski, dem Stadtratsvorsitzenden, Wolfgang Schürmann, Mitgliedern der Grundorganisation der Partei Die Linke und weiteren Vertretern der Stadt Havelberg statt.

74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus
74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus
74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Die ehrenden Worte des Gedenkens sprach der Vorsitzende der Pionierkameradschaft, Major a. D. Wulf Richter. Am „Platz des Friedens“, wo sich das sowjetische Ehrenmal befindet, führte er u. a. aus:

Wir gedenken heute all jener, die ihr Leben gegeben haben um die Völker Europas von der Geißel des Hitlerfaschismus zu befreien. An dieser Stelle – dem Sowjetischen Ehrenmal für die in den letzten Kriegstagen Gefallenen natürlich in erster Linie den Angehörigen der Roten Armee. Unter unsäglichen Anstrengungen und Leiden haben sowjetische Menschen ihr Heimatland gegen den deutschen Aggressor verteidigt und schlussendlich auch von ihm befreit. Erinnert sei nur an die 900-tägige Belagerung der Heldenstadt Leningrad, die Schlacht um Moskau, als die Truppen von der Parade auf dem Roten Platz direkt an die Front marschierten, die Schlacht um Stalingrad oder am Kursker Bogen.

Hier an Elbe und Havel endete dieser Kampf gegen ein menschenverachtendes System, das sich die Auslöschung ganzer Völker, Rassen bzw. ethnischer Gruppen zum Ziel gestellt hatte.

Entlang der B 107 sind wohl die westlichsten Ruhestätten für die sowjetischen und auch polnischen Gefallenen – und es ist gut und richtig an diesem 8.Mai eine Tradition zu pflegen um derer zu gedenken.

Dabei vergessen wir natürlich nicht das auch viele Deutsche mit sehr unterschiedlicher Intensität gegen das Hitlerregime gekämpft haben. Erinnert sei z.B.an den jungen Kundschafter Kurt Römling dessen Namen unser Havelberger Pontonregiment trug. Schauen wir uns doch mal um – wir sind fast immer unter uns – wo ist die sogenannte „Smartphone-Generation“? Wo sind die Jüngeren die diese Tradition pflegen müssen, wenn wir es nicht mehr können?
Tun wir in der Zukunft ein klein wenig mehr um die Tradition des 8.Mai zu erhalten – damit die friedliebenden Menschen stärker sind als jene, die mit Krieg ihre Gewinne nicht nur realisieren sondern potenzieren.

74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Im Anschluss an die Gedenkrede legten der Bürgermeister und der Stadtratsvorsitzende, die Pionierkameradschaft sowie Vertreter der Partei Die Linke am Obelisk Blumengestecke nieder. Die Schleifen des Gestecks der Pionierkameradschaft tragen die Aufschrift:

„74. Jahrestag der Befreiung – Pionierkameradschaft Havelberg – Soldaten für den Frieden“

Die meisten Teilnehmer an der Gedenkveranstaltung hatten Blumen mitgebracht und schmückten damit die Grabplatten mit den Namen der gefallenen Sowjetsoldaten.

74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Am Mahnmal für die Opfer des Faschismus rezitierte Heide Schumann von der Grundorganisation der Partei Die Linke eine sehr emotionale Ballade, mit der sie auf das Vergessen aufmerksam machte und dazu aufrief stärker gegen Krieg und Unterdrückung einzutreten. Gerade die Ereignisse der letzten Jahre, in denen diplomatische Bemühungen zum Abbau von Konflikten durch Drohgebärden und militärische Gewalt ersetzt werden, ist es an der Zeit die Friedensbewegung zu intensivieren.

74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Unsere Webseite verwendet für die optimale Funktion Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Einverstanden