Textsuche

Besucher

gesamt
6320744

Nachruf
für

Oberstleutnant a.D. Walter Müller

 

24.10.1930 bis 05.04.2018

 

Wir trauern um unseren Genossen, Freund und Kampfgefährten

Oberstleutnant a.D. Walter Müller

der nach schwerer Krankheit im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Mit Walter Müller verlieren wir einen Offizier, der mit großem Engagement seine Aufgaben in den Luftstreitkräften/Luftverteidigung der Nationalen Volksarmee erfüllte und sich hohes Ansehen erwarb.

Walter Müller gehörte der Generation an, die noch als Jugendliche die Schrecken des Krieges erlebte und sich folgerichtig nach Kriegsende für eine bessere Gesellschaft einsetzte. Zum Schutz dieser besseren Gesellschaft meldete er sich bereits 1949 freiwillig zum Dienst in den bewaffneten Organen.

Nach Absolvierung der Ausbildung an der Flakschule Oranienburg und Ernennung zum Offizier, studierte er an der Politschule der KVP in Grünau und war danach als Politoffizier in der Truppe, als Lehroffizier und als Leiter von Kultreinrichtungen in den verschiedensten Dienststellen tätig.

Im Zusammenhang mit dieser Tätigkeit studierte er Kulturwissenschaften und wurde im Kommando der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung als Leiter der Unterabteilung Kulturpolitische Arbeit eingesetzt.

Nach der Entlassung aus der Nationalen Volksarmee am 30.09.1990 engagierte sich Genosse Müller für die Rechte der DDR-Bürger, gründete und leitete viele Jahre den Bürgerbund Strausberg Vorstadt und arbeitete sehr aktiv im Ostdeutschen Kuratorium von Verbänden mit. In dieser Funktion organisierte und koordinierte er die Zusammenarbeit der befreundeten Organisationen im Raum Strausberg.

Genosse Müller war Gründungsmitglied des Verbandes zur Pflege der Traditionen der NVA und der Grenztruppen der DDR. Er hat großen Anteil an der Formulierung der Satzung, der Erarbeitung von Richtlinien für die Traditionspflege sowie weiterer Dokumente. Genosse Müller leistete als Mitglied des Ältestenrates eine aktive Arbeit.

Wir werden das Andenken an Oberstleutnant a.D. Walter Müller in Ehren bewahren. Der Familie gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

Im Namen des Verbandes und aller Genossen, Mitstreiter und Freunde

 

Vorsitzender Sprecher des Ältestenrates
Manfred Grätz
Generalleutnant a.D.
Theodor Hoffmann
Admiral a.D.