Textsuche

Besucher

gesamt
6320738

Nachruf
für
Generalleutnant a.D. Artur Seefeldt

29.12.1930 bis 15.03.2018

 

Wir trauern um unseren Freund und Kampfgefährten

Generalleutnant a.D. Artur Seefeldt

der im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Mit ihm verlieren wir einen einen Offizier, der einen großen Beitrag zur Entwicklung und Stärkung der Kampfkraft der Nationalen Volksarmee der DDR geleistet hat und hohes Ansehen besaß.

Bereits als junger Mensch erlebte er die Schrecken des Krieges, was wesentlich dazu beitrug, sich schon früh für den Aufbau einer besseren Gesellschaft einzusetzen. Um seinen Beitrag zur Verhinderung weiterer Kriege zu leisten, meldete er sich bereits 1949 freiwillig zum Dienst in der Deutschen Volkspolizei, besuchte 1951 die Offiziersschule in Naumburg und diente als Offizier vom Zugführer bis zum Bataillonskommandeur in verschiedenen Dienststellen der Territorialverwaltung Leipzig, der Verwaltung Ausbildung der KVP und des MB III.

Nach dem Besuch der Militärakademie in Dresden wurde er Kommandeur des Panzer­regiments-16 und ab 1967 1. Stellvertreter des Divisionskommandeurs der 7. PD. Nach Absolvierung der Akademie des Generalstabes der Sowjetischen Streitkräfte in Moskau 1971 wurde er Stellvertreter des Kommandeurs für Ausbildung der 7.PD und ab 1972 Kommandeur der 4. MSD.

1974 wurde er zum Generalmajor ernannt und ab 1979 als Stellvertreter des Chefs und Chef Ausbildung des MB V eingesetzt. Diese Dienststellung übte er bis 1986 aus.
Hohes Ansehen, auch im Ausland, errang Generalmajor Seefeldt als Kommandeur der Offiziershochschule „Otto Winzer“ für ausländische Armeeangehörige. Seine Verdienste wurden mit der Beförderung zum Generalleutnant und mit hohen staatlichen Auszeichnungen der DDR und der Nationalen Volksarmee gewürdigt.

Wir werden das Andenken an Generalleutnant Artur Seefeldt in Ehren bewahren. Der Familie gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

Im Namen des Verbandes und all seiner Mitstreiter und Freunde

Vorsitzender Sprecher des Ältestenrates
Manfred Grätz
Generalleutnant a.D.
Theodor Hoffmann
Admiral a.D.